"Es ist extrem genau! Sogar besser als wir erwartet hatten."

- Eine Kundengeschichte mit Pieter-Jan Visser aus den Niederlanden

Kulturpflanzen: Zichorie

Jahreszeiten: 2 (seit 2023)

Pieter betreibt mit einem Kollegen eine Landwirtschaft, in der sie etwas mehr als 100 ha anbauen - 20 ha Chicorée, 20 ha Zuckerrüben, 20 ha Kartoffeln, etwas Weizen und Rosenkohl.

Der Anbau von Chicorée ist nicht einfach, aber wenn man es richtig macht, kann man daraus Profit erzielen. Es gibt viele Herausforderungen beim Anbau von Chicorée. Für Pieter die größte Herausforderung ist das Unkraut. Eine weitere Herausforderung besteht darin, die Pflanzen optimal keimen zu lassen, so dass das Feld auf die richtige Weise grün wird. Das erfordert Erfahrung und besondere Pflege, weil man die Pflanzen nah sät, und sie brauchen nach der Aussat viel Feuchtigkeit. Regen ist für ein optimales Wachstum der Pflanzen besonders wichtig.

Es ist das erste Jahr, dass Pieter and sein Kollege den FarmDroid verwenden.

Pieter glaubt an eine Zukunft der Chicorée. Der FarmDroid ist eine Möglichkeit, den Anbau von Chicorée einfacher zu machen. Die Aussat geht sehr gut mit dem Roboter. Der Roboter ist äußerst präzis, und es sieht versprechend aus, sogar besser als er hat erwartet.

Ein anderer Vorteil des Roboters ist, dass man nur eine Maschine für das Unkrautbekämpfung benötigt. Landwirte sagen normalerweise, dass man 3 verschiedene Maschinen benötigt, wenn man Chicorée ohne Pflanzenschutzmittel anbaut. Dafür ist der Verwendung des FarmDroid für Chicorée ideal. Man braucht nur eine Maschine, um die Arbeit zu erledigen, und dann kann man Chicorée sogar ohne Pflanzenschutzmittel anbauen.

Da die EU den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in der Landwirtschaft reduzieren will, wird es immer schwieriger für Landwirte das Problem mit Unkraut zu lösen. Pieter denkt, dass es für Landwirte immer wichtiger wird, über andere Möglichkeiten der Unkrautbekämpfung und der Anbau von Kulturen nachzudenken.

Wenn man Pflanzenschutzmittel benutzt, um Unkraut zu jäten, besprüht man das Feld, bis das Unkraut verschwunden ist. Das Unkraut verschwindet, aber man verliert wichtige Zeit für das Wachstum der Pflanzen, weil sie nicht entwickeln.

Die Feldvorbereitungen für den FarmDroid sind die gleiche wie bei der Aussaat mit einem Traktor und eine Sämaschine. Zuerst markiert man die Eckpunkte des Feldes, dann startet man den Roboter und beobachtet, wie er funktioniert.

Im Vergleich zu einem Traktor, muss man bei der Aussat mit dem Roboter mehr aufmerksam sein. Am Anfang geht man hinter dem Roboter, und beobachtet wir er funktioniert. Man kann die Einstellungen anpassen, um die Aussat perfekt zu machen.

Pieter gefällt an dem Roboter unter anderem, dass er selbständig arbeiten kann. Man kann er arbeiten lassen und etwas anderes tun. Es dauert länger, bis der Roboter das Feld durcharbeitet hat, aber das macht nichts, weil man ihn nicht beaufsichtigen muss. Es ist genug, der Roboter gelegentlich nachzusehen.

Es ist schwierig, Chicorée ohne Pflanzenschutzmittel anzubauen. Mit mechanischem Unkrautjäten und dem Roboter, der auf dem Feld arbeitet, kann man es jedoch schaffen.

Die Unterstützung, die man vom FarmDroid-Team erhalten, ist entscheidend. Pieter hat erfahrt, dass man immer Hilfe von Personen bekommen kann, die auf den Roboter spezialisiert sind. Es spielt keine Rolle, welches Problem man hat, sie können dir immer helfen. Sie sind erreichbar 24 Stunden am Tag, und nehmen sich die Zeit, um dich zu helfen. Es ist schön zu wissen, dass man nie allein ist.

Eindrücke